Was wurde aus?

Was wurde aus Gerald Kallan?

Rodel Austria, Naturbahnrodeln, Weltmeister 2000

Im Herren Einsitzer brachte Österreich bisher 7 unterschiedliche Weltmeister im Rennrodeln auf Naturbahn hervor. Einer von ihnen ist der Salzburger Gerald Kallan. Er wurde im Jahr 2000 sensationell Weltmeister in Olang/Italien. In der Höhle des Löwen!

Aus der Not eine Tugend gemacht

In jungen Jahren kam der Salzburger Gerald Kallan durch seinen Vater, der für den Rodelverein Hüttau tätig war, und im Sog seines um vier Jahre älteren Bruders Roland zum Rodelsport. „Damals“, erinnert sich der heute 37-Jährige zurück, „haben wir quasi aus der Not eine Tugend gemacht. Die Liftkarten fürs Skifahren waren einfach zu teuer. Also sind wir Rodeln gegangen.“

Mit fünf Jahren saß Gerald erstmals am Schlitten. Sein Vater war damals Landestrainer. Und so ergab es sich, dass die Brüder immer öfters an diversen Rennen teilnahmen. 18 Jahre alt war Gerald, als er ins Weltcupteam aufrückte. Seine Zeit in diesem elitären Kreis sollte durchaus erfolgreiche verlaufen. Nachdem er 1998 und 1999 jeweils Junioren-Europameister gewesen war, folgte 1999 die Bronzemedaille in der allgemeinen Klasse.

Weltmeister in der Höhle des Löwen

Der größte Erfolg gelang ihm 2000 bei der Weltmeisterschaft in Olang/Italien. Dank der Bestzeit im ersten der drei Wertungsläufe wurde er mit drei Hundertstel Vorsprung auf seinen Landsmann Gerhard Pilz Weltmeister im Einsitzer.

Naturbahnrodeln, Athletik, Rodel Austria, rodeln
Gerald Kallan gewann bei der Weltmeisterschaft 2000 in Olang sensationell die Goldmedaille.

In der Saison 2002/2003 folgten noch zwei Weltcupsiege. Der erste gelang beim Auftakt in Völs, als er sich im Finale des Parallelwettbewerbes um drei Hundertstel gegen Robert Batkowski durchsetzte. Den zweiten Sieg feierte er vier Wochen später in Moskau. Bei der WM 2003 in Zelezniki und bei der EM in seiner Heimat Hüttau rodelte er jeweils zu Bronze.

Die Entscheidung, seine Karriere zu beenden, fällte Gerald mit 25 Jahren relativ früh. „Der Sport hat sich einfach mit meinem Beruf als technischer Angestellter nicht mehr vereinbaren lassen. Der Job hatte dann Vorrang.“

Rodel Austria, Naturbahnrodeln, Weltmeister 2000
Gerald Kallan heute

Ganz weg vom Rodelsport ist er aber bis heute nicht, fungiert er doch als Kassier des RV Hüttau und des Salzburger Landesverbandes. Und gleichzeitig fiebert er mit seinem Neffen Noah mit, der als Jugendlicher bei den Kunstbahnrodlern aktiv ist.

 

 

 

 

das könnte dich auch interessieren:

Was wurde aus Herbert Kögl?

Was wurde aus Andreas und Helmut Ruetz?

Dom 4.545m – Rodler-Hochtour zum Dach der Schweiz

0 comments on “Was wurde aus Gerald Kallan?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: